Diözese Eisenstadt
Aktuell
Bischof
Über uns
Pfarren
Kirchenbeitrag
Frauen, Männer, Familie
Junge Kirche
Bildung
Für die Seele
Info, Hilfe
Schöpfung
imm03433

Aktionen

© Diözese Eisenstadt/Markus Heuduschits

Pannonische Messe

Einladung zum Gottesdienst am 2. Oktober um 9 Uhr im Eisenstädter Martinsdom

Anlässlich der Jubiläen 20 Jahre Schöpfungstag und 20 Jahre Schöpfungszeit lädt die ARGE Schöpfungsverantwortung am Sonntag, dem 2. Oktober um 9.00 Uhr in den Eisenstädter Martinsdom zu einem festlichen Gottesdienst ein.

Altbischof Dr. Paul Iby und Weihbischof Dr. Johannes Kreidler, Diözese Rottenburg-Stuttgart, werden diesem Gottesdienst vorstehen.

Passend zum Thema wird der Chor St. Martin, Mannersdorf a. L., die sogenannte „Pannonische Messe“ von Toni Stricker, die den Untertitel „Ehrfurcht vor der Schöpfung“ trägt, darbieten (Chorleitung Renate Leidenfrost, Orgel Fritz Amelin, Solo-Violine Yoko Saotome-Huber).

Im Anschluss an die hl. Messe sind alle zu einer reichhaltigen BIO-Agape in das Dompfarrzentrum eingeladen.

ARGE Schöpfungsverantwortung, Ökosoziale Bewegung in der Kath. Kirche:
Johannesgasse 16/1, 1010 Wien, office@argeschoepfung.at, www.argeschoepfung.at, IBAN: AT40 1919 0002 0023 1934

Erweisen wir unserem gemeinsamen Haus Barmherzigkeit

Botschaft von Papst Franziskus zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung (1. September 2016)

Vereint  mit  unseren  orthodoxen  Brüdern und Schwestern und unter Anteilnahme anderer Kirchen und christlicher emeinschaften feiert die katholische Kirche heute den jährlichen „Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung“.

Der Gedenktag »bietet sowohl den einzelnen Gläubigen wie auch den Gemeinschaften eine gute Möglichkeit, ihre persönliche Einwilligung in ihre eigene Berufung als Hüter der Schöpfung zu erneuern, indem sie Gott für das wunderbare Werk danken, das er unserer Sorge anvertraut hat, und ihn um seine Hilfe für den Schutz der Schöpfung und um seine Barmherzigkeit für die gegen unsere Welt begangenen Sünden bitten«.



Gottes Schöpfung bewahren – Michaelskalender 2017

„Unsere Schwester Erde schreit auf, wegen des Schadens, den wir ihr aufgrund des unverantwortlichen Gebrauchs und des Missbrauchs der Güter zufügen, die Gott in sie hineingelegt hat“, schreibt Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato si“ und ruft gerade uns Christen dazu auf, Sorge zu tragen für die Schöpfung und nicht auf Kosten der Armen und der Erde zu leben.

Diesem Auftrag sind die Steyler Missionare seit Jahrzehnten verpflichtet. Ihre pastorale und soziale Arbeit in allen Teilen der Welt bestätigt: Bewahrung der Schöpfung ist eng verbunden mit sozialer Gerechtigkeit und Frieden.
Mit dem MICHAELSKALENDER 2017 zum Thema „Gottes Schöpfung bewahren“ wollen die Steyler Missionare die Leserinnen und Leser ermutigen, mitzutragen an der Sorge um das gemeinsame Haus.

Der Lesekalender in Buchform bietet auf 154 abwechslungsreichen Seiten
  • großformatige Bilder , die unter die Haut gehen, begleitet von Textimpulsen von Steyler Missionarinnen und Missionaren
  • interessante Reportagen über Menschen und Projekte, die die Erde in ihrer Vielfalt erhalten 
  • praktische Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil mit Rezepten der Saison, Upcycling-Ideen, Ökotipps für Haus und Garten
  • 12 Heilpflanzen-Porträts aus den Steyler Klostergärten mit erprobten Rezepturen
  • ausführliches Monatskalendarium mit Namenstagen, Tageslesungen und Platz für Notizen
  • Mondkalender zum Heraustrennen
Preis: 6, 80 Euro zzgl. Versandkosten (ab 2 Exemplaren versandkostenfrei!)

Bestelladresse:
Zeitschriftenapostolat St. Gabriel
Grenzgasse 111/Objekt 1, 2340 Maria Enzersdorf
T: 02236/389 550-40, E: service@steyler.at
www.michaelskalender.at